Sensors / Composition
Arabica →70%
Robusta →30%
Crema → perfect crema
Taste → somewhat stronger taste
Caffeine → medium caffeine content
Price BreaksKimbo Superior Blend Beans 35.27oz
Quantity 1+ 3+  6+  12+ 
Price for each $20.56 * $20.01 * $19.45 * $18.89 *
Base Price $20.56 /kg $20.01 /kg $19.45 /kg $18.89 /kg
Your savings - 3% 5% 8%
TEXT_PRICE_DISCLAIMER
Brand: Kimbo
Manufacturer: Kimbo S.p.A. - Via Appia km. 22,648 - 80017 Melito di Napoli (NA) - Itallien
TEXT_INGREDIENS_BEANS
Filling weight: 1000g
Package: 1000g beans bag
Delivery in D: 25.04. - 29.04. (at today's payment)
Kimbo Superior Blend Beans 35.27oz
Kimbo Superior Blend Bohnen 1 kg
Bookmarken Kimbo Superior Blend Beans 35.27oz:
Bookmarken Kimbo Superior Blend Beans 35.27oz:
Kimbo Marrone Gusto Forte zählt zu den besten süditalienischen Kaffee und Espresso. Zu Beginn hatten wir nur kleine Mengen geordert, die sofort vergriffen waren. Heute importieren wir Kimbo Kaffee nahezu exclusiv in Deutschland und haben das Angebot um die gemahlenen Kimbo Kaffee erweitert. Kimbo Marrone Gusto Forte ist aufgrund seiner Mischung von hochwertigen Arabica und Robusta Kaffeebohnen ein wunderbar vollmundiger Kaffee, mit feinem würzigem Aroma und angenehm rundem Geschmack. Aufgrund des Robustaanteils erzeugt der Kimbo Marrone eine phantastisch dichte Crema. Nicht umsonst ist dieser Kimbo Marrone der meistverkaufte Kaffee der Rösterei Kimbo aus Neapel.

Es gibt viele schöne und traditionsreiche Städte in Italien, denken wir da nur an Rom, Venedig, Mailand oder die Olympiastadt Turin. Doch je weit im Süden gibt es eine bemerkenswerte Stadt, in der die Zeit offensichtlich stehen geblieben scheint, Neapel. Leider haben viele von dieser Satdt ein gänzlich falsches Bild vor Augen, wenn sie an Neapelenken, das sich nahe des Vesuvs ausbreitet. Sie verbinden Neapel mit Mafia und Kriminalität, sehen sie als eine Chaosstadt, in der nichts funktioniert. Doch es gibt in dieser Stadt etwas was in jedem Fall funktioniert, es ist die Liebe zum Kaffee besser gesagt zum Espresso. Als wesentlichen Bestandteil der neapolitanischen Kultur, der Ausgelassenheit, Lockerheit und Leidenschaft zählt die Kultur des Caffé und der tägliche Espresso. Die Neapolitaner sind dabei sehr kritisch, für sie ist Espresso nicht gleich Espresso. Es gibt verschiedene Arten, wie man ihn zubereitet und wie man ihn trinkt. Traditionell ist der Espresso Corto mit wenig Wasser bei viel Kaffee und der Espresso Lungo mit etwas mehr Wasser. Dies sind die beiden Lieblingskaffees der Neapolitaner, was nicht heisst, dass sie nicht auch Sorten wie Caffé Latte, Caffé Macchiato und die vielen anderen Zubereitungsarten geniessen, man trinkt sie eben nur nicht so gerne. Zudem bevorzugen und schwören die Neapolitaner, die wahrhaft Genussmenschen sind auf ihren Caffé Kimbo, eine Rösterei die ihr Werk direkt in Neapel hat. Caffè Kimbo ist für die Neapolitaner sozusagen das Produkt, das für sie die neapolitanische Kaffeekultur überhaupt repräsentiert.

Aufgrund der Tatsache, dass in Neapel fast jeder seine Stammbar hat, in der er sich wohl fühlt und natürlich den für ihn besten Espresso trinkt, gibt es allein in Neapel ohne die Nebenorte etwa 500 bis 600 Kaffeebars. Hierbei ist eines besonders auffällig, dass sich die Caffebars im Süden in ihrer Art deutlich denen im Norden unterscheiden. Während man im Norden Sitzcaffe findet, gibt es im Süden speziell in Neapel eher Stehcaffe. Der Besuch einer Kaffeebar ist in der Regel ein wiederkehrendes Ritual, man kommt in die Bar, trinkt seinen Kaffee und ein Glas Wasser es wird immer ein Kaffee mit einem Glas Wasser bestellt und setzt dann seine Arbeit fort. So trinken Neapolitaner leicht 3 bis 4 Espressi am Tag. Sie nehmen sich einfach die Zeit und gönnen sich den Genuss. Und bei einem Preis zwischen 0,70 und 0,90 Euro für die Tasse lässt sich dieser Spass auch durchaus finanzieren. Doch wer keine Zeit und Lust hat, oder der Meinung ist, der Espresso schmeckt ihm in der Bar nicht, der bereitet sich zu Hause sein Kaffeegetränk zu. Jeder Haushalt in Neapel besitzt eine kleine Espressomaschine, eine Cafetera oder Bialetti Moka Express. Diese kleine Maschine aus Edelstahl zaubert im Handumdrehen einen himmlischen Espresso. So ist die Cafetera jeden Morgen im Einsatz, denn das erste, wonach einem Neapolitaner der Sinn steht, ist ein frisch gebrühter Espresso, zumeist mit Milch getrunken. Ohne einen Kaffee zu sich genommen zu haben, geht man in Neapel nicht aus dem Haus. Es gibt eine Redewendung in Neapel, die beschreibt wie ein Espresso zu schmecken hätte. Er soll sein wie die drei C, comme cazzo coce was übersetzt so viel bedeutet wie Verdammt, ist der heiss!

Der typische Aufbau einer Espresso-Bar in Neapel ist eher solide, wenn nicht sogar veraltet, ohne viel Schnickschnack. Eine kleine Bar, einige Kleinigkeiten zum Essen, zwei bis drei Angestellte und schon hat man eine original neapolitanische Cafeteria. Wenn es grösser und auch moderner sein soll, dann ist es eine Bar Pasticceria. Was natürlich nicht fehlen darf, ist ein Barista. Ein Barista im Anzug mit einem Tablett in der Hand von einem Büro zum anderen und ist ausschliesslich dazu da, denen ihren wohlverdienten Espresso zu bringen, die im Büro festsitzen und nicht rauskommen. Nicht zu verwechseln mit dem uns bekannten Barista, der direkt an der Bar arbeitet und die Getränke zubereitet.

Unsere TOP Empfehlung für den optimalen Kaffeegenuss!